Skip to content

Fahrzeugsicherheit

Volvo ist seit Jahrzehnten führend im Bereich der Fahrzeugsicherheit. Das wird sich niemals ändern. Unsere Vision ist, dass niemand mehr in einem neuen Volvo schwer oder tödlich verletzt werden soll.

Ein Crashtest im Volvo Sicherheitszentrum in Göteburg

Wir haben einige der wichtigsten Funktionen in der Geschichte der Fahrzeugsicherheit erfunden. Und das werden wir weiterhin.

Grafische Darstellung des Kollisionswarnsystems von Volvo Cars.

Fahrassistenzsysteme

Zusätzlich zum Schutz der Fahrzeuginsassen, wie zum Beispiel durch Airbags und Knautschzonen, haben wir Fahrassistenzsysteme entwickelt, die dazu beitragen können, Kollisionen abzumildern und ganz zu vermeiden. Diese Systeme unterstützen Sie auch beim Rangieren und Parken.

Funktionen zur Fahrzeugsicherheit. Im Falle einer unvermeidbaren Kollision sind in unseren Fahrzeugen Technologien verbaut, die den entscheidenden Unterschied ausmachen.

Die Karosserie eines Volvo, in dem alle Airbags ausgelöst haben.
Ein Fahrzeugsitz von Volvo in braunem Leder.
Die Karosserie eines Volvo, in dem alle Airbags ausgelöst haben.

Airbags

Die Technologie bei Airbags hat sich seit der Einführung erheblich entwickelt und Volvo gehört mit Innovationen wie Seitenairbags und Kopf-/Schulterairbags zu den wichtigsten Wegbereitern. Heute sind unsere Fahrzeuge mit einer Vielzahl von Airbags ausgerüstet, die dazu beitragen, die Insassen im Falle einer Kollision zu schützen.

Ein Fahrzeugsitz von Volvo in braunem Leder.

Fahrzeugsitze

Unsere Sitze sind so konstruiert, dass sie Sicherheit und Komfort gewährleisten. Die energieabsorbierende Struktur zwischen Sitz und Sitzrahmen trägt dazu bei, Wirbelsäulenverletzungen zu reduzieren. Das eingebaute Schleudertrauma-Schutzsystem verringert die Gefahr von Verletzungen der Halswirbelsäule.

Ein nach hinten gerichteter Kindersitz mit einem jungen Mädchen auf dem Rücksitz eines Volvo Fahrzeugs.

Kindersicherheit

Die Sicherheit der kleinsten Mitfahrer in unseren Fahrzeugen war schon immer eines unserer Leitprinzipien. Deshalb sind wir seit den 1960er Jahren mit Innovativen, wie zum Beispiel dem nach hinten gerichteten Kindersitz und dem zweistufigen integrierten Kindersitzkissen, einer der Branchenführer im Bereich Kindersicherheit und in ihrer Forschung.

Verbesserungen für die Sicherheit im Straßenverkehr

Geschwindigkeitsüberschreitungen, Ablenkung und Alkohol- oder Drogenmissbrauch sind drei große Hürden, um unsere Vision von null Todesopfern in Zusammenhang mit unseren Fahrzeugen zu erreichen. Deshalb haben wir uns zum Ziel gesetzt, diese drei Herausforderungen mithilfe von neuen und bereits vorhandenen Sicherheitsinnovationen anzugehen.

Geschwindigkeitsbegrenzung

Um im Zusammenhang mit den Gefahren von überhöhter Geschwindigkeit ein starkes Signal zu senden, haben wir 2020 unsere Neufahrzeuge bei einer Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h abgesichert. Darüber hinaus beschäftigen wir uns damit, wie eine intelligente Geschwindigkeitskontrolle und Geofencing-Technologie in Zukunft die Geschwindigkeit in der Nähe von Schulen und Krankenhäusern automatisch begrenzen könnten.

Highway Pilot

Durch die Nutzung neuester LiDAR-Sensoren ist die nächste Generation unserer Fahrzeuge hardwareseitig für das autonome Fahren gerüstet. Im Laufe der Zeit werden wir Over-the-Air-Softwareaktualisierungen veröffentlichen, um das vollständig autonome Fahren auf Autobahnen zu ermöglichen.

Innenraumkameras

Um gegen Alkohol- bzw. Drogenmissbrauch und Ablenkung im Straßenverkehr vorzugehen, arbeiten wir an neuen Lösungen für den Innenraum unserer Fahrzeuge. Innenraumkameras ermöglichen es dem Fahrzeug, im Zusammenspiel mit anderen Sensoren, einzugreifen, wenn ein eindeutig unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss stehender oder abgelenkter Fahrer seine Gesundheit oder gar sein Leben aufs Spiel setzt.

Care Key

Wir haben kürzlich den Care Key eingeführt, der dem Fahren mit überhöhter Geschwindigkeit einen Riegel vorschiebt. Mit dem Care Key können Besitzer eines Volvo die Höchstgeschwindigkeit ihres Fahrzeugs individuell begrenzen und so für mehr Sicherheit sorgen, wenn sie ihn einem jüngeren Familienmitglied oder einem Fahranfänger überlassen.

Einer der Unfallüberlebenden in der „A million more"-Kampagne von Volvo.

A million more lives

Nachdem wir den Dreipunkt-Sicherheitsgurt eingeführt haben, stießen wir auf eine Welle von Kritik. Seitdem hat er mehr als eine Million Leben gerettet. Jetzt sind wir entschlossen, eine weitere Million zu retten.

Die E.V.A.-Initiative von Volvo - eine menschliche Silhouette die aus kleinen Lichtpartikeln besteht.

Wir teilen unsere Forschungsergebnisse, um Fahrzeuge für alle sicherer zu machen.

Einige Menschen sind auf der Straße weniger sicher als andere. Deshalb stellen wir unsere Ergebnisse zum Thema Fahrzeugsicherheit innerhalb der E.V.A.-Datenbank zur Verfügung – dort können Sie von jedem heruntergeladen werden. Für die Sicherheit von uns allen.

Ein grauer Sicherheitsgurt, bei dem der Text "Since 1959" auf dem Gurtschloss eingraviert ist.

Jahrzehnte der Innovation

Seit unserer Gründung im Jahr 1927 entwickeln wir Fahrzeuge, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht. Entdecken Sie unsere wichtigsten Sicherheitsinnovationen, die wir im Laufe der Jahre entwickelt haben.