Skip to content

Nachhaltigkeit mit langer Tradition

Nachhaltigkeit ist grundlegend für die Art und Weise, wie wir bei Volvo Cars arbeiten. Es war schon immer unser Ziel, hier mit gutem Beispiel voranzugehen. Unser Umweltengagement reicht bis in die 1940er Jahre zurück und es ist heute stärker denn je.

Neben einem Volvo PV 51 mit offener Motorhaube steht ein Mann.

1945 – Wiederaufbereitete Austauschteile

Bereits 1945 beschlossen wir, in der schwedischen Kleinstadt Köping mit der Überholung von Getrieben zu beginnen. Heute umfasst das Volvo Cars Austauschsystem eines der umfangreichsten Angebote an wiederaufbereiteten Austauschteilen in der Automobilbranche.

Pehr G. Gyllenhammar, CEO von Volvo Cars, zwischen 1971 und 1983.

1972 – Unsere erste Erklärung zum Umweltschutz

Anlässlich der ersten Umweltkonferenz der Vereinten Nationen in Stockholm formulierten wir unsere erste Erklärung zum Umweltschutz. Unser damaliger CEO, Pehr G. Gyllenhammar, räumte die negativen Auswirkungen unserer Produkte auf die Umwelt ein und bekräftigte unser Ziel, etwas dagegen zu tun.

Der Mann hinter der Volvo Lamdasonde stellt seine Erfindung vor.

1976 – Einführung der Lambdasonde®

Die Entwicklung unseres Drei-Wege-Katalysators mit Lambdasonde war ein ökologischer Durchbruch und reduzierte den Schadstoffausstoß um bis zu 90 Prozent. Er war eine der wichtigsten Erfindungen zur Senkung der CO2-Emissionen und ist bis heute fester Bestandteil aller modernen Fahrzeuge mit Benzinmotor.

Planet Erde vom Weltraum aus gesehen.

1991 – Das weltweit erste Fahrzeug ohne FCKW

Früher kamen in den Klimaanlagen von Fahrzeugen häufig ozonschädliche Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) zum Einsatz. Um diesem Umweltproblem etwas entgegenzusetzen, brachten wir das weltweit erste FCKW-freie Fahrzeug auf den Markt. Bereits zwei Jahre später kam unsere gesamte Produktlinie ohne diese schädlichen Moleküle aus.

Ein gelber Gabelstapler transportiert Paletten mit Fahrzeugteilen.

1996 – Umweltanforderungen für Zulieferer

Auf unserem Weg zur Nachhaltigkeit kam unseren Zulieferern schon immer eine wichtige Rolle zu. Bereits 1996 stellten wir erste strenge Umweltanforderungen an unsere Zulieferer und beschränkten freiwillig den Einsatz bestimmter Chemikalien in allen unseren Produkten.

Ein Volvo SUV fährt auf einer Brücke über einen Stausee.

2008 – Die europäischen Werke stellen auf erneuerbare Energien um

Um die Auswirkungen unserer Produktion auf die Umwelt zu reduzieren, beziehen unsere europäischen Werke nur noch Strom aus Wasserkraft.

Ein Volvo V60 Plug-in Hybrid Diesel mit angeschlossenem Ladekabel.

2012 – Der weltweit erste Plug-in Hybrid Diesel

Der Volvo V60 war der weltweit erste Plug-in Hybrid, der entweder als Diesel, als Elektrofahrzeug oder als Diesel-Elektro-Hybrid gefahren werden konnte. Dieser Vorteil, den damals kein anderer Hersteller bieten konnte, machte das Modell zu einer attraktiven Alternative mit geringem Kraftstoffverbrauch und großer Reichweite.

Die Fertigungsstraße für Motoren von Volvo Cars in Skövde, Schweden.

2018 – Klimaneutrales Motorenwerk in Schweden

Das erste klimaneutrale Werk in unserem weltweiten Produktionsnetzwerk befindet sich im schwedischen Skövde. Es markiert einen wichtigen Schritt in Richtung unserer Vision, bis 2025 vollständig klimaneutral zu produzieren. Gleichzeitig ist Skövde eines von nur wenigen klimaneutralen Automobilwerken in Europa.

Ein Volvo XC40 Recharge Elektro-SUV steht neben einer Straßenlaterne mit Ladebox.

2019 - Unser erster vollelektrischer SUV

Mit dem Volvo XC40 Recharge Pure Electric brachten wir nicht nur unseren ersten Elektro-SUV auf den Markt, sondern auch eines der sichersten Autos auf die Straße. Er legte mit einer einzigen Ladung mehr als 400 km* zurück und war in nur 40 Minuten** auf 80 Prozent seiner Batteriekapazität aufgeladen.

Eine Reihe von Solarzellen vor einem Fabrikgebäude.

2019 – Klimaneutralität bis 2040

In Übereinstimmung mit den Zielen des Pariser Abkommens setzen wir uns dafür ein, bis 2040 in unserer gesamten Wertschöpfungskette klimaneutral zu sein. In der Zwischenzeit arbeiten wir daran, unsere Kohlenstoffemissionen pro Fahrzeug zwischen 2018 und 2025 um 40 Prozent zu reduzieren. Dabei berücksichtigen wir sowohl die Emissionen innerhalb unseres Betriebs und unserer Lieferkette als auch die CO2-Emissionen der Fahrzeuge.

Die komplette Modellreihe von Volvo Cars mit XC90, XC60, XC40, V90, S90, V60, V90 und XC40.

2019 – Alle Modelle sind als Hybrid lieferbar

In diesem Jahr haben wir den nächsten Schritt zur Elektrifizierung unserer gesamten Modellpalette unternommen. Unser Versprechen: Jeder Neuwagen, der ab 2019 auf den Markt kommt, soll teilweise oder vollständig elektrisch fahren. Damit sind wir der erste große Hersteller von Premium Fahrzeugen mit Plug-in Hybridantrieb in der gesamten Modellreihe.

* Die Reichweite gemäß WLTP- und EPA-Fahrzyklen und die tatsächliche Reichweite können unterschiedlich sein. Zahlen basieren auf vorläufigen Zielwerten. Finale Homologation ausstehend.** Gleichstrom-Schnellladung bis zu 150 kW unter optimalen Ladebedingungen. Die Ladezeiten variieren und hängen von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von der Außentemperatur, der aktuellen Batterietemperatur, der Ladevorrichtung sowie dem Zustand von Batterie und Fahrzeug.

Ein grauer Sicherheitsgurt, bei dem der Text "Since 1959" auf dem Gurtschloss eingraviert ist.

Jahrzehnte der Sicherheitsinnovationen

Seit der Firmengründung im Jahr 1927 bauen wir Fahrzeuge, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht. Entdecken Sie die wichtigsten Sicherheitsinnovationen im Lauf der Jahre.